Diese Seite benutzt Cookies.

Falls Sie die Einstellungen des Browser unverändert lassen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen

einverstanden

Hinweise zum Datenschutz befinden sich im Menü "Impressum".

Nachfolgende Links zeigen, wie das Speichern der Cookies in den Browsern verhindert werden kann. Damit werden jedoch einige Funktionalitäten dieser und anderer Webseiten eingeschränkt.

  • Firefox-Menü: Einstellungen -> Datenschutz -> Chronik oder in das URL-Feld "about:preferences#privacy" eintragen.
  • Internetexplorer-Menü:  Internetoptionen -> Reiter "Datenschutz" -> Button "Sites" oder "Erweitert"
  • Chrome-Menü: Einstellungen -> erweitert -> Datenschutz oder in das URL-Feld "chrome://settings/search#cookies" eintragen.

 

Wanderung auf dem Harzer Grenzweg

Letzte Etappe von Abbenrode bis zum Kleinen Fallstein am 19. August

Der Harzer Grenzweg hat uns übers Sommerhalbjahr die unterschiedlichsten Landschaftseindrücke, Dokumente unserer eigenen Vergangenheit an der innerdeutschen Grenze, Kunst am Wegesrand und viele gute Gespräche unterwegs geboten. In diesem Sinne verlief auch die letzte Wanderung im nördlichen Harzvorland. Es ging durch von der Hitze des Sommers gezeichnete Wiesen und Felder, durch Obstbaumalleen und vorbei an Feldhecken, die farblich schon den kommenden Herbst ankündigten. Grenzweg Etappe 6v6 P1040091

 

Auf dem Kalk-Höhenzug des Kleinen Fallsteins bot sich der überraschende Anblick eines Kunstwerkes aus Korallenoolith.

Grenzweg Etappe 6v6 P1040109 Kunstobjekt am Wegesrand,„Der Glaube“ aufgestellt 2015 zu 500 Jahre
Reformation durch die Karin und Joachim Prüsse Stiftung, Braunschweig
 

Den wohlverdienten Abschluss des Tages - nach flimmernder Hitze in der offenen Landschaft - fanden wir bei Willeckes Lust im schattigen Cafegarten. Allgemeines Fazit der Unternehmung: Das war eine eindrucksvolle Tour vom Südharzer Gipskarst über den Brocken bis zum Nordharzvorland, an der alle Teilnehmer viel Spaß hatten! Im nächsten Jahr gibt es sicher eine Fortsetzung.

Grenzweg Etappe 6v6 P1040113 Im schattigen Cafegarten Willeckes Lust

MTB-Rundtour Blankenburg-Quedlinburg

MTB Blankenburg 2Am Sonntag, 5. August führt uns eine MTB Tour zur Teufelsmauer. 10 Biker nahmen eine landschaftlich sehr reizvolle Tour unter ihre Stollenreifen.

Start war um 9:00 Uhr in Blankenburg. Es wurden rund 50 km und ca. 900 Höhenmeter bewältigt. Von Blankenburg ging es über Timmerode, Thale, Quedlinburg, Thekenberg, Langenstein, Plattenberg und Regenstein zurück nach Blankenburg. In Quedlinburg wurde eine ausgiebige Pause gemacht. Die Teilnehmer freuten sich über angenehme Temperaturen. Erst ab Mittag stiegen die Werte wieder über 25°. Der Fahrtwind sorgte jedoch für ausreichende Kühlung.

 

Zu unserer MTB-Tour durch den Harlywald findet ihr einen Blog bei Monika Herbst.

 MTB Blankenburg 4

Wanderung auf dem Harzer Grenzweg

5. Etappe am 29. Juli vom Molkenhaus bei Bad Harzburg bis Abbenrode
 
Von nun an ging's bergab: Nachdem wir letztes Mal tapfer die Harzhochlagen überwunden hatten, wurden wir an diesem Sonntag mit einem leichten Gang über die Bergwiesen beim Molkenhaus und durch das abgelegene Eckertal belohnt.

Grenzweg 5v6 DSC3263
Molkenhauswiese

Die große Hitze drang hier nicht durch. Der Fluss und die steilen Waldhänge sorgten für angenehme Kühle. Die Wanderung durch das Eckertal bot uns wieder Natur pur abseits vom Trubel: den schönsten Schluchtwald des Nationalparks, felsenreiche Buchenwälder, eine wild dahinfließende Ecker, belebt durch Wasseramsel und Gebirgsstelze.

Grenzweg 5v6 P1040055
Die Ecker

Und dann ganz anders das Harzvorland in der prallen Sonne: Das liebevoll wieder hergerichtete Gelände der ehemaligen Jungborn-Heilstätte, die Franz Kafka sogar literarisch verewigt hat; Eis und Cappuccino im Eckertal; Alpakas auf den Wiesen bei Abbenrode ...
 Grenzweg 5v6 P1040062
Jungborn

Guter Laune und voller schöner Eindrücke verabschiedeten wir uns bis zum nächsten Mal. Am  19. August folgt die letzte Etappe der Grenzwegwanderung von Abbenrode bis  zum Kleinen Fallstein.
 

Goslar ObereKlippenweg Weidmannsheil DSC3233 kSitzgruppe am Wassertretbecken

Mitte Juli haben wir am Wassertretbecken beim oberen Klippenweg eine neue Sitzgruppe bestehend aus zwei Bänken und einem Tisch aufgestellt und die alte entsorgt. In dieser Woche war die Stadtforst so freundlich und hat das Gelände frei geschnitten und das Wassertretbecken gesäubert.

Alten Pferdetränke

Dass idyllische Fleckchen an der „Alten Harzstraße“ nahe dem Glockenberg wurde durch den Harzklub Zweigverein Goslar wieder hergerichtet und lädt nun wieder Wanderer und Mountainbiker zum Verweilen ein. Nachdem der Stadtforst und die Untere Wasserbehörde der Stadt Goslar eine Zustimmung gaben, begannen die Verschönerungen.

Jörg hat in 20 Arbeitsstunden den unansehnlichen Plastikzufluss zur Tränke gegen ein neues Metallrohr ausgetauscht, die Sitzfläche der Bank erneuert und die teils feuchte Erdfläche mit Kies aufgeschüttet.

 
Pferdetrnke Alte Harzstr DSC05051 k
Erneuerte Pferdetränke
 
Pferdetrnke Alte Harzstr DSC04550 k
Der alte Zustand

 

 Wanderung auf dem Harzer Grenzweg

 4. Etappe am 8. Juli von Braunlage bis zum Radauer Wasserfall bei Bad Harzburg.

Die Etappe hat uns bisher am meisten abverlangt, weshalb unsere Gruppe dieses Mal auch etwas kleiner war: 22 km Fußmarsch, bergauf und bergab, bei heißem Sommerwetter. Den Wurmberg haben wir noch mit der Seilbahn erklommen, aber den Brocken mussten wir schon selber erlaufen.
Harzer Grenzweg 4v6 ueber das Moor zum BrockenÜber das Moor zum Brocken
 
Belohnt wurden wir mit ungewöhnlichen Landschaftsbildern, denn die Tour führte fast die ganze Zeit durch den Nationalpark: unbewirtschaftete Bergfichtenwälder bis hinauf zur natürlichen Waldgrenze, Moorvegetation  mit weiß leuchtenden Fruchtständen vom Wollgras und viel Totholz mit nachwachsenden Birken. Auf dem Brocken sonntäglicher Hochbetrieb, aber an der Rangerstation Scharfenstein gab's eine erfrischende Rast ohne Trubel. Danach ging's über die Eckertalsperre runter zum Radauer Wasserfall, und da waren wir dann auch alle geschafft.
 
Wir haben inzwischen auf dieser Tour so viele unterschiedliche Landschaften gesehen, vom Gipskarst im Südharz bis zu den rauen Wäldern am Brocken, dass wir hochmotiviert für die nächste Wanderung sind. Am 29. Juli geht's durch das Eckertal bis nach Abbenrode im nördlichen Harzvorland.
Harzer Grenzweg 4v6 Pause am Scharfenstein kPause am Scharfenstein

Die nächsten Termine

Newsletter

Der Newsletter "Wandern & Biken" erscheint 6-mal im Jahr.
I agree with the Nutzungsbedingungen

Vergünstigungen mit der Harzklub-Karte

Unsere Mitglieder erhalten bei mehreren Händlern und Restaurants Rabatt.

 

Wander-Fitness-Pass

Beim Biken und Wandern sammeln Sie Punkte sowohl für das Deutsche Wander­abzeichen als auch für das Bonusprogramm vieler Krankenkassen.