Diese Seite benutzt Cookies.

Falls Sie die Einstellungen des Browser unverändert lassen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen

einverstanden

Hinweise zum Datenschutz befinden sich im Menü "Impressum".

Nachfolgende Links zeigen, wie das Speichern der Cookies in den Browsern verhindert werden kann. Damit werden jedoch einige Funktionalitäten dieser und anderer Webseiten eingeschränkt.

  • Firefox-Menü: Einstellungen -> Datenschutz -> Chronik oder in das URL-Feld "about:preferences#privacy" eintragen.
  • Internetexplorer-Menü:  Internetoptionen -> Reiter "Datenschutz" -> Button "Sites" oder "Erweitert"
  • Chrome-Menü: Einstellungen -> erweitert -> Datenschutz oder in das URL-Feld "chrome://settings/search#cookies" eintragen.

 

Gut Runst

 

Rennsteig Harzklub 2017 6473Wir hörten auf unserer drei Tagestour nicht ein Mal den Wandergruß „Gut Runst“ sondern nur „Hallo“ oder „Guten Tag“. Entweder war der Rennsteiggruß veraltet, oder es waren nur Auswärtige auf dem Rennsteig unterwegs.

Wir waren im Oktober 2017 mit 11 Personen nach Ruhla bei Eisenach gekommen, um das erste Stück auf dem Rennsteig zu wandern. Bei der Gelegenheit haben wir uns am Anreisetag natürlich die Wartburg mit ihrer Sonderausstellung zum Lutherjahr und den Ort Eisenach angesehen.

Unser Hauptwandertag führte vom Kleinen Inselsberg über den Großen Inselsberg (917m) zu unserem Hotel auf dem Rennsteig bei Ruhla. Einige von uns haben anschließend noch einen Abstecher zum Alexanderturm unternommen.

Auf diesem Teil des Rennsteiges kann man sich nur mit Anstrengung verlaufen. Denn er führt auf dem Grat des Thüringer Waldes entlang. Man muss nur oben bleiben. Dem entsprechend gab es abwechselnd herrliche Ausblicke nach Süden oder nach Norden. Vor dem Harz und Kyffhäuser versperrten jedoch Wolken den Blick auf unsere Heimat.

Der Grat erinnerte uns immer wieder an den Harz: viele Fichten und Granitfelsen. Aber die Ausblicke ins Vorland zeigten herbstbunte Buchenwälder entlang vieler bewaldeter Höhenzüge.

Rennsteig Harzklub 2017 6645Der dritte Tag führte uns am Schluss durch die Drachenschlucht. Man schlängelt sich hier über mehrere hundert Meter durch eine knapp 1m breite, bis zu 6m hohe Felsspalte.

 

Die Gruppe war ebenso gut gelaunt wie das Wetter. Wir hoffen, dass es im nächsten Jahr ebenso weiter geht.

 

 

 

 

Rennsteig Harzklub 017 6505

Button Start

Nachtrag zum großen Regen

 

Hochwasserrinne Erzweg Deltlef Andrzejak 1509

Wir erhielten von Detlef  Andrzejak noch ein eindrucksvolles Foto vom Zustand des Erzweges am Glockenberg.

 

 

 

Button Start

Die nächsten Termine

 

Wander-Fitness-Pass

Beim Biken und Wandern sammeln Sie Punkte sowohl für das Deutsche Wander­abzeichen als auch für das Bonusprogramm vieler Krankenkassen.