Vereinshütte

Unsere Vereinshütte liegt naturnah am Rande der Stadt Goslar. Sie bietet sich zu geselligen Treffen und Feiern an. Wir nutzen sie auch, um ungestört über notwendige Arbeiten nachzudenken oder unsere Wanderungen und MTB-Touren zu planen. Die Hütte kann angemietet werden.

Anfahrhäuschen

AnfahrhäuschenUnser Anfahrhäuschen liegt am Fuße des Rammelsberges, direkt neben dem ehemaligen Erzbergwerk. Am 15. Oktober 1993 erwarb der Zweigverein Goslar das Anfahrhäuschen am Fuße des Rammelsberges von der Preussag AG Metall. Es war das Ende einer langen Suche nach einem passenden Vereinsheim, nachdem die Hütte am Herzberg am 10. September 1989 durch Brandstiftung zerstört wurde. Das Anfahrhäuschen, wie wir es heute sehen, wurde im Jahr 1750 über dem oberen Wasserlauf errichtet. Aber bereits auf dem ältesten erhaltenen Grubenriß des Rammelberges von 1680 ist es erwähnt als: "Die Käh`woselbst die Einfahrt ist". Das Anfahrhäuschen ist somit, nach dem Maltermeisterturm, das zweitälteste obertägige Gebäude des als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannten Rammelsberger Bergbaugebietes.

Der Umbau dieses denkmalgeschützten Gebäudes wurde zum größten Teil in Eigenarbeit durchgeführt und durch Spenden, unter anderem der Hermann-Reddersen-Stiftung finanziert.Im August 1994 konnte das Bergfest (Richtfest) gefeiert werden, und am 19. August 1995 fand die Einweihung statt.

Wir nutzen das Vereinshaus nicht nur für Planungsarbeiten sondern feiern hier auch gerne. Das Haus bietet Platz für bis zu 30 Personen. Weitere Sitzplätze bietet der große Aussenbereich. Außerdem kann eine plane Fläche genutzt werden, um z.B. ein Zelt aufzubauen.

Vereinsmitglieder können das Anfahrhäuschen für
Familien- oder Firmenfeiern mieten.

 

Buchung und Vermietung: 
Irena Müller    0176 - 24775257

Anschrift d. Hütte: Im Bergtal 3a, 38644 Goslar
 


auf Karte anzeigen